fotokurse.at - Fotoworkshops der Fotoschule Wien

Kontakt: Tel.: 01/94 33 701 | Fax: 01/94 33 701 DW 30 | Email: office@fotokurse.at | Öffnungszeiten: Mo-Do: 14 - 19 Uhr, Fr: 10 - 14 Uhr

Blitztechnik Fotokurs

Blitztechnik - Fotokurs

Der Einsatz eines Blitzgerätes ist unumgänglich, wenn das vorhandene Licht für eine verwacklungsfreie Aufnahme aus der Hand nicht ausreicht und andere Lösungsmöglichkeiten (Stativ, lichtstarkes Objektiv, hohe ISO/ASA-Zahl) nicht oder nur bedingt in Frage kommen. Im Fotoworkshop Blitztechnik setzen wir uns mit unterschiedlichen Blitzgeräten und Blitzmöglichkeiten drinnen und draußen auseinander.

 

Termin:
Samstag, 21.03.2015, 10:00-16:00 Uhr

Treffpunkt & Kursort:
FotoAtelier, Marchettigasse 14/1, 1060 Wien

Kursbeitrag:
€ 130,-

Anfrage/Buchen

 

 

Mehr zum Thema Blitztechnik

Moderne Blitzgeräte

Ein Blitzgerät besteht aus einer Stromquelle (Batterien, Akkus), einer Steuerelektronik, einem Spannungsumwandler (von Niederstrom auf Hochstrom), einem sogenannten Thrystor (eine Art Hochstrom-Akkumulator) und einer Blitzröhre (der Lichtblitz wird durch Zünden einer Gasentladung erzeugt). Bei externen Blitzgeräten unterscheidet man zwischen Kompaktblitzen (aufsteckbare Blitzgeräte) und Studioblitzgeräten bzw. Blitzanlagen.

Blitzanlage

Neben den in den Kameras integrierten Blitzen oder den aufsteckbaren Systemblitzen finden im Studio oder On-Location sogenannte Blitzanlagen Anwendung. Diese bestehen entweder aus einer zentralen Stromspeichereinheit mit an Kabel angeschlossenen Blitzköpfen, oder die Blitzköpfe verfügen über eine eigene Elektronik und benötigen nur eine Stromversorgung.

Leitsätze der Blitzpraxis

  • Möglichst nicht frontal blitzen, wenn der Blitz die einzige Lichtquelle ist.
  • Für weicheres Licht kann man eine Folie vor den Reflektor spannen.
  • Über Aufhellschirme, Gold- oder Silberfolie kann zusätzlich ein Teil des Blitzlichtes indirekt auf das Motiv gelenkt werden, um eine strukturiertere Ausleuchtung zu erreichen.

Mehr und detailliertere Informationen dazu erhältst du in schriftlicher Form beim Workshop.